MSG-NEWS

23.11.2017


Training 2017 vorbei


Ergebnisse Superkart Sonntag 17.09.2017 
Lauf zur Schwäbisch-Alb Pokal

Immenstadt 1:  Ergebnisse

Immenstadt 2: Ergebnisse

Sonthofen 1: Ergebnisse

Sonthofen 2: Ergebnisse


Video Stadtfest Kartbahn 2017
https://youtu.be/VjB000BthJM


allgäu.tv besuchte die MSG-Sonthofen e.V.
hier die 2 Sendungen:

allgäu.tv Nachrichten 28.07.


allgäu.tv Spezial 28.07.


Maximilian Günther
Vollgas nun auch mit pinker Power:
Maxi Günther und BWT vereinbaren Zusammenarbeit

www.maximilian-guenther.com

 


Unser Trainerteam

    


Tagesausflug DTM und Formel 3 (Maxi Günther)

Was für ein „Hammergenialer Tag“

Wir sind mit einer kleinen Gruppe von 15 Personen am Samstag in der Früh um 6.00 Uhr zum Norisring aufgebrochen. Die Stimmung war anfangs etwas verhalten, da es schon auf der Hinfahrt kräftig zum Regnen angefangen hat. Wir waren auf einen kompletten Regentag nicht vorbereitet. Gleich am Anfang mussten wir Regenschirme und Regencapes kaufen, natürlich bei Kfzteile24, das ist ja schließlich der Rennstall von unsrem Maxi. Mit noch ein paar Fahnen zum wedeln im Gepäck haben wir und dann auf der Steintribüne platziert. Wir waren so richtig stolz als die Nummerngirls kamen und das Mädel mit der „28“ vom Maxi sich auf Startplatz zwei stellte. Das ist schon ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man weiß dass der der da unten jetzt in dem Fahrzeug sitzt eigentlich im eigenen Kartclub mal angefangen hat.

Dann der Start, die Motoren heulen auf. Wir sehen nur einen Teil der Rennstrecke und die Monitore. Es hat stark geregnet. Immer wieder gelbe Flagge „Safetycar“. Wir bangten „wer ist raus, hat es am Ende den Maxi erwischt, nein zum Glück, er fährt gerade an uns vorbei“. Er kommt bei diesem Rennen als vierter in Ziel. Wir waren unheimlich stolz und freuten uns auf das zweite Rennen.

Zwischen den Rennpausen konnten wir dann kurz mit Maxi sprechen und ihm viel Glück für das nächste Rennen wünschen. Sein Vater der Andi hat uns dann noch ein bisschen was über das Auto und über das Team erzählt. Es war super spannend und sehr interessant.

Dann zurück auf die Tribüne, auf geht’s zum 2. Rennen an diesem Tag. Der Maxi startet von der 12, wir waren gespannt wie viele Plätze er wohl gut machen kann. Bestückt mit den richtigen Fahnen waren wir bereit den Maxi so richtig anzufeuern. Alle am Norisring wusste spätestens jetzt für wen wir die Daumen drückten. Dann der Start, Maxi hat gleich mal fünf Plätze gut gemacht. Zum Glück war es die Steintribüne, alles andere wäre wahrscheinlich zusammengebrochen. Wenig später wieder Safetycar, drei Fahrzeuge sind beteiligt, wir können es nicht sehen und hoffen das Maxi nicht dabei ist. Es dauert ewig bis wir erleichtert sehen dass er noch im Rennen ist und auf Platz vier vorrückt. Wir schreien vor Freude auf der Tribüne, es ist eine super Stimmung. Es sieht so aus, dass der keine Chance hat noch auf den dritten Platz vor zufahren, so gerne hätten wir ihn doch auf dem Podest gesehen. Doch dann kann der mit einem so geschickten Überholmanöver gleich alle drei Fahrzeuge überholen. Wir haben es ein wenig gesehen, glauben es aber erst als es auf der Anzeige steht. Es ist der Hammer, der Maxi ist Führender, stellt euch an dieser Stelle selber vor, wie wir hier Party gemacht haben. Aber das Rennen war ja noch nicht vorbei, die letzten Runden, endlich kam die Zielflagge, Maxi hatte den Sieg. Wir hatten keine Zeit müssten schnell an die Stelle gegenüber der Siegertribüne. Angekommen machten wir uns lautstark bemerkbar, fahnenschwingend und stolz haben wir unseren „Held“ gefeiert.


Link zur ADAC gelbhilft

nach oben